homeprojektekontakt

Durch eine projektbegleitende Betreuung aller Aufträge durch einen der Büroinhaber und unser Wissen im Bereich Planen und Bauen sowie Immobilienwirtschaft, können wir unseren Bauherrn und Auftraggebern ein Höchstmaß an Sicherheit bei der Realisierung ihrer Projekte zukommen lassen.

Aus unserer über 20jährigen Büroerfahrung heraus wissen wir, dass der
persönliche und vertrauensvolle Umgang mit unseren Auftraggebern die
Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist.

Um ein Bauvorhaben umfassend und ganzheitlich von der Planung bis zur Realisierung abzuwickeln ist eine "Nutzerorientierte Bedarfsplanung" der Grundstein für den Projekterfolg.

Diese frühe Phase ist entscheidend für die Prozess- und Produktqualität und letztendlich für die Nachhaltigkeit des Gebäudes. Sie bietet Optimierungs- und Einsparmöglichkeiten wie sonst keine der nachfolgenden Planungsphasen. In ihr werden nicht nur der Raum- und Flächenbedarf ermittelt, sondern vielmehr klare Ziele hinsichtlich Funktion, Herstellungskosten, Betriebskosten, Lebenszykluskosten, Wirtschaftlichkeit in allen Nutzungsphasen, Revitalisierung, etc. definiert.

Die Bedarfsplanung – auch "Leistungsphase 0" genannt – liegt im
Verantwortungsbereich des Bauherrn und ist nicht Bestandteil der
Grundlagenermittlung, welche zum klassischen Leistungsspektrum
des Architekten gehört. Der Bauherr kann die nutzerorientierte Bedarfs-
planung jedoch mit externer Unterstützung (z.B. Bedarfsplaner, Archi-
tekten, Ingenieure, etc.) vorbereiten.

Gerne beraten und unterstützen wir Sie auch in dieser für Ihr Projekt
weichenstellenden Phase als bauerfahrener und zuverlässiger Partner.

Durch das frühzeitige Einbeziehen von Bauunternehmen und Fach- planern bereits in der Vorentwurfsphase eines Projektes und dem damit verbundenen Austausch von Fachwissen innerhalb des entstehenden "Bauteams", kann ein kostengünstiger und qualitativ hochwertiger Erfolg erzielt werden.

Diese besondere Form der "frühen partnerschaftlichen Zusammenarbeit" im Bauteam schafft übergreifende Synergien, vermeidet Reibungsverluste, fördert einen schnellen Bauablauf, erhöht die Rentabilität für alle Beteiligten und schafft insgesamt einen höheren Nutzen.

Der Architekt übernimmt im "Bauteam" nicht nur die Rolle des Planers,
sondern auch die des Koordinators und Moderators und bleibt dabei
stets Sachwalter und Treuhänder des Bauherrn. Zwischen Architekt und
Handwerkern bestehen keine vertraglichen Bindungen.

Der Bauherr schließt mit den Planern und Ausführenden jeweils eigene
Verträge ab und hat somit in jeder Phase des Projektes eine hohe rechtli-
che Sicherheit und Eingriffsmöglichkeiten in den Projektablauf (keine
Generalunternehmerverträge).